Besucherzähler

Besucher heute398
Besucher gestern466
Besucher diese Woche1392
Besucher diesen Monat5480
Seit 01.10.20111133367

Letzter Einsatz

Brandeinsätze Drucken

Hier stellen wir Geräte für Brandeinsätze vor.




1.) persönliche Ausrüstung und Sicherheit

2.) Löschgeräte

3.) Schläuche

4.) wasserführende Armaturen


5.) Schaumerzeugung

6.) Einsatzstellenbelüftung

7.) Leitern

8.) Rest










1.) persönliche Ausrüstung und Sicherheit                    
               (Anfang)

 
 
 
 
 
 Atemschutzgerät
 Auer BD 96
 mit Warngerät Auer FireFly



 Atemschutzüberwachungstafel 
   
 Standardatemschutzgerät
 der FF Ahrensburg






 dient der Überwachung der
 Einsatzzeit der eingesetzten
 Kräfte

 

 
 
 
 
 
 
 Atemschutzmaske
 Auer Ultra Elite PF



 Atemschutzmaske
 Auer 3S PF
 Atemschutzmaske
 Auer 3S
   
 Atemschutzmaske
 System Überdruck





 Atemschutzmaske
 System Überdruck
 Atemschutzmaske
 System Normaldruck

 - wird nur noch für Atemfilter
 eingesetzt

 
 
 
 
 
 
 Atemfilter
 ABEK2-Hg-NO-CO-P3



 Fluchthaube
 Auer S-Cap
 Fluchthaube
 Auer S-Cap
   
 Atemfilter werden eingesetzt
 bei leichter Belastung der
 Atemluft, z.B. bei Nachlösch-
 arbeiten im Freien o.ä.



 wird eingesetzt um Personen
 durch verqualmte Räume zu
 evakuieren
 wird eingesetzt um Personen
 durch verqualmte Räume zu
 evakuieren







2.) Löschgeräte                                              
               (Anfang)

 
 
 
 
 
 
 Kübelspritze




 HiCAFS Löscher Feuerlöscher CO2
   
 Löschgerät mechanisch mit 
 10 Liter Wasserinhalt
 zum Löschen von
 Entstehungsbränden der
 Brandklasse A


 Hochdrucklöschgerät mit
 10 Liter Wasserinhalt und AFFF
 Schaummittelzusatz
 zum Löschen von 
 Entstehungsbränden der
 Brandklassen A und B
 Löschgerät mit 5 kg
 Kohlendioxid zum Löschen
 von Entstehungsbränden der
 Brandklasse B

 
 
 
 
 
 Feuerlöscher PG6




 Feuerlöscher PG12 
   
 Löschgerät mit 6 kg
 ABC-Pulver zum Löschen von
 Entstehungsbränden der
 Brandklassen A, B und C




 Löschgerät mit 12 kg 
 ABC-Pulver zum Löschen von
 Entstehungsbränden der
 Brandklassen A, B und C
 





3.) Schläuche                                               
               (Anfang)

 
 
 
 
 
 
 Saugschlauch A 1,6





 Füllschlauch B 5 Schlauchtragekorb
 mit 3 Schläuchen C 15
   
 Länge: 1,6 m

 Durchmesser: 110 mm

 dient zum Ansaugen von
 Wasser aus offenen Wasser-
 stellen

 Länge: 5 m

 Durchmesser: 75 mm

 dient zum Füllen der Lösch-
 wassertanks der Lösch-
 fahrzeuge
 Schlauch für den Angriffs-
 trupp

 
 
 
 
 
 
 Rollschlauch B 20




 Rollschlauch C 15 Rollschlauch D 15
   
 Länge: 20 m

 Durchmesser: 75 mm

 dient der Löschwasser-
 
förderung an der Einsatz-
 stelle
 Länge: 15 m

 Durchmesser: 52 mm

 dient der Löschwasser-
 
förderung an der Einsatz-
 stelle
 Länge: 15 m

 Durchmesser: 25 mm

 dient der Löschwasser-
 
förderung an der Einsatz-
 stelle





4.) wasserführende Armaturen                                  
               (Anfang)

 
 
 
 
 
 
 Strahlrohr BM




 Strahlrohr CM Strahlrohr DM
   
 Wasserleistung:
 400 l/min oder
 800 l/min ohne Mundstück

 Wurfweite: 30 - 37m



 Wasserleistung:
 100 l/min oder
 200 l/min ohne Mundstück

 Wurfweite: 24 - 27m
 Wasserleistung:
 25 l/min oder
 50 l/min ohne Mundstück

 Wurfweite: 12 - 17m

 
 
 
 
 
 
 Hohlstrahlrohr
 TKW 400 Turbo




 Hohlstrahlrohr
 AWG Turbospritze 2130
 Hohlstrahlrohr
 Total Quadrafog 150
   
 Wasserleistung:
 60 - 130 - 250 - 400 l/min


 Wurfweite:
10 - 34m


 Wasserleistung:
 40 - 80 - 130 l/min


 Wurfweite: 7 - 25m
 Wasserleistung:
 20 - 40 -100 -150 l/min


 Wurfweite: 7 - 25m

 
 
 
 
 
 
 Hohlstrahlrohr
 Unifire Unifighter 7c




 Pistolenstrahlrohr
 AWG C-SA
 Zerstäuberstrahlrohr
 Hönig ZR 300
   
 Wasserleistung:
 53 - 99 l/min


 Wurfweite:
17 - 20m


 Wasserleistung:
 75 - 115 l/min


 Wurfweite: 10 - 23m
 Wasserleistung:
 300 l/min


 Wurfweite: 5 - 7m

 
 
 
 
 
 
 Fognails




 Hydroschild
 HSB
 Hydroschild
 HSC
   
 dienen zur Wasserabgabe in
 ungeöffnete Räume. Der
 Fognail wird z.B. durch die Tür
 gerammt und nach Wasser-
 abgabe sinkt die Temperatur
 im Brandraum


 Wasserleistung:
 1400 - 1800 l/min

 Hydroschilder dienen zur
 Abschirmung angrenzender
 gefährdeter Objekte
 Wasserleistung:
 800 - 1100 l/min

 
Hydroschilder dienen zur
 Abschirmung angrenzender
 gefährdeter Objekte

 
 
 
 
 
 D-Schnellangriffstasche
 "deVries"




 Stützkrümmer B 
   
 wird als Schnellangriff bei
"Feuer klein" um Wasser-
 schaden zu vermeiden
 eingesetzt.
 Der D-Schlauch läuft beim
 Gehen aus der Tasche aus


 am B-Strahlrohr eingesetzt
 vermindert der Stützkrümmer 
 die auftretenden Kräfte und das
 B-Rohr kann von 2 statt 3 Mann
 bedient werden
 

 
 
 
 
 
 
 Wasserwerfer tragbar
 LF 20-16




 Wasserwerfer tragbar
 LF 20-16
 mit Schaumrohr
 Wasserwerfer tragbar
  LF 16
   
 Wasserleistung:
 600 - 1200 l/min

 Schaumleistung:
 8000 - 10000 l/min

 Wurfweite:  35 - 40m

 Wasserleistung:
 600 - 1200 l/min

 Schaumleistung:
 8000 - 10000 l/min

 Wurfweite:  35 - 40m
 Wasserleistung:
 600 - 1200 l/min

 Schaumleistung:
 8000 - 10000 l/min

 Wurfweite:  35 - 40m

 
 
 
 
 
 
 Wasserwerfer tragbar
 LF 16
 mit Schaumrohr


 Wenderohr DLK23-12

 Übergangsstück B-B für
 Leiterpark DLK 23-12
 (Eigenbau)
   
 Wasserleistung:
 600 - 1200 l/min

 Schaumleistung:
 8000 - 10000 l/min

 Wurfweite:  35 - 40m
 Wasserleistung:
 500 - 1200 - 1900 l/min

 Das Wenderohr wird am
 obersten Teil der DLK 23-12
 angebaut und als Wasser-
 werfer genutzt.
 Das Übergangsstück dient
 dazu, um eine B-Leitung
 über Leiterpark zu verlegen
 und dann z.B. auf dem Dach
 eines Objektes weiterzu-
 führen

 
 
 
 
 
 
 Übergangsstück A-B




 Übergangsstück B-C

 Übergangsstück C-D
   
 dient zur Verbindung einer
 A-110 Kupplung mit einer
 B-75 Kupplung




 dient zur Verbindung einer
 B-75 Kupplung mit einer
 C-52 Kupplung
 dient zur Verbindung einer
 C-52 Kupplung mit einer
 D-25 Kupplung


 
 
 
 
 
 
 Verteiler B-CBC




 Verteiler 2B-CBC

 Druckbegrenzungventil
   
 Standardverteiler der
 Feuerwehren. Hier wird die
 ankommende B-Leitung auf
 einen B- und 2 C-Abgänge
 verteilt



 zusätzlich zum Standard-
 verteiler ist hier eine weitere
 B-Einspeisung vorhanden. Wir
 nutzen das um vom nach-
 rückendem TLF bei Bedarf
 nahtlos auf Class-A-Foam
 umzustellen
 fängt bei der Löschwasser-
 förderung plötzliche Druck-
 stöße ab und verhindert ein
 Platzen der Schläuche

 
 
 
 
 
 
 Hydrantenschlüssel
 Unterflur




 Hydrantenschlüssel A
 Überflur klein


 Hydrantenschlüssel B
 Überflur groß
   
 hiermit werden die Deckel
 und die Ventile der
 Unterflurhydranten
 betätigt



 hiermit werden die Deckel
 und die Ventile der
 Überflurhydranten
 betätigt. Außerdem kann
 man hiermit die Poller der
 Feuerwehrzufahrten
 entriegeln
 hiermit werden die Deckel
 und die Ventile der
 Überflurhydranten
 betätigt.
Außerdem kann
 man hiermit die Poller der
 Feuerwehrzufahrten
 entriegeln

 
 
 
 
 
 
 Standrohr DN50 - 2B




 Überflurhydrant

 Absperrpoller Feuerwehr-
 zufahrt
   
 dient der Wasserentnahme
 aus dem öffentlichen
 Wasserversorgungsnetz
 (Unterflurhydranten)



 dient der Wasserentnahme
 aus dem öffentlichen
 Wasserversorgungsnetz
 (sehr selten)
 dient der Absperrung von
 Feuerwehrzufahrten gegen-
 über dem öffentlichen
 Verkehr

 
 
 
 
 
 
 Saugkorb




 Saugkorb Schmutzfänger Sammelstück A - 2B
   
 dient der Wasserentnahme
 aus offenen Wasserstellen
 wie z.B. Löschteichen oder
 Bächen




 verhindert ein Eindringen von
 Schmutz in Saugkorb und
 Feuerlöschpumpe
 hiermit können
 2 B-Leitungen als
 Einspeisung für die Feuer-
 löschpumpe genutzt werden


 
 
 
 
 
 Kupplungsschlüssel A-B-C




 Kupplungsschlüssel A-B-C 
   
 dient dem Kuppeln von
 Schläuchen der Größen
 A,B und C





 dient dem Kuppeln von
 Schläuchen der Größen
 A,B und C
 





5.) Schaumerzeugung                                           
               (Anfang)

 
 
 
 
 
 
 Schwerschaumrohr
 Ziegler S8-15




 Schwerschaumrohr
 Ziegler S4-15
 Schwerschaumrohr
 Minimax S4-15 (SE4)
   
 Durchflußmenge (5 bar):
 800 l/min

 Verschäumungszahl: 15

 Wurfweite:
36m

 Durchflußmenge (5 bar):
 400 l/min

 Verschäumungszahl: 15

 Wurfweite:
26m
 Durchflußmenge (5 bar):
 400 l/min

 Verschäumungszahl: 15

 Wurfweite:
26m

 
 
 
 
 
 
 Mehrzweckschaumrohr
 MZR 04-15




 Mehrzweckschaumrohr
 MZR 04-15
 Leichtschaumgenerator
 Auer L und L
   
 Durchflußmenge (4 bar):
 40 l/min

 Verschäumungszahl: 15

 Wurfweite:
6m

 Durchflußmenge (4 bar):
 40 l/min

 Verschäumungszahl: 15

 Wurfweite:
6m

 Durchflußmenge (5 bar):
 100 l/min

 Verschäumungszahl: 500

 Wurfweite:
1m


 
 
 
 
 
 
 Mittelschaumrohr
 Gloria M4-75




 Mittelschaumrohr
 AWG M4-75 kurz
 Mittelschaumpistole
 Total KR 03-90
   
 Durchflußmenge (5 bar):
 400 l/min

 Verschäumungszahl: 75

 Wurfweite:
12m

 Durchflußmenge (5 bar):
 400 l/min

 Verschäumungszahl: 75

 Wurfweite:
12m

 Durchflußmenge (4 bar):
 30 l/min

 Verschäumungszahl: 90

 Wurfweite:
2 - 4m


 
 
 
 
 
 Zumischer
 Ziegler Z8R




 Zumischer
 Ziegler Z4R

 
   
 Durchflußmenge (5 bar):
 800 l/min

 Einstellbereich: 0 - 6 %




 Durchflußmenge (5 bar):
 400 l/min

 
Einstellbereich: 0 - 6 %


 


 
 
 
 
 
 Schaummittelkanister
 20 Liter



 Schaummittelansaugschlauch 
   
 in diesen Kanistern wird das
 Mehrbereichsschaummittel
 zur Verfügung gestellt




 mit diesem Schlauch wird das
 Schaummittel aus dem Kanister
 zum Zumischer befördert



 






6.) Einsatzstellenbelüftung                                   
               (Anfang)

 
 
 
 
 
 
 Überdruckbelüfter
 Hurricane MT
 Verbrennungsmotor


 
Luftleistung: 34000m³/Std.
 Überdruckbelüfter
 Hale 24H5
 Verbrennungsmotor


 
Luftleistung: 19000m³/Std.
 Überdruckbelüfter
 Tempest TCA 21 EEx 2,5V
 Elektromotor


 
Luftleistung: 20000 m³/Std.
   
 mit dem Überdruckbelüfter
 werden verqualmte Räume
 rauchfrei gemacht.
 Außerdem wird eine gewisse
 Abkühlung geschaffen, die es
 dem Angriffstrupp im Brand-
 raum erträglicher macht

 mit dem Überdruckbelüfter
 werden verqualmte Räume
 rauchfrei gemacht.
 Außerdem wird eine gewisse
 Abkühlung geschaffen, die es
 dem Angriffstrupp im Brand-
 raum erträglicher macht

 mit dem Überdruckbelüfter
 werden verqualmte Räume
 rauchfrei gemacht.
 Außerdem wird eine gewisse
 Abkühlung geschaffen, die es
 dem Angriffstrupp im Brand-
 raum erträglicher macht


 
 
 
 
 Be- und Entlüftungsgerät
 Auer L & L
 mit Sauglutte


 
 
   
 dient dem Zuführen von
 Frischluft oder dem Abführen
 von kontaminierter Luft oder
 Rauch. Das Gerät ist 
 explosionsgeschützt
 ausgeführt


 
 





7.) Leitern                                                   
               (Anfang)

 
 
 
 
 
 
 Klappleiter




 Steckleiter
 4-teilig
 Schiebleiter
 3-teilig
   
 Klappleiter
 Gesamtlänge: 3m
 Rettungshöhe: 1,9m
 entspricht: Erdgeschoss


 die 4-teilige Steckleiter
 Gesamtlänge: 8,4m
 Rettungshöhe: 7m
 entspricht: 2. Obergeschoss
 die 3-teilige Schiebleiter
 Gesamtlänge: 14m
 Rettungshöhe: 12,2m
 entspricht: 3. Obergeschoss

 
 
 
 
 Bockleiter




 
 
   
 Zusammengebaut aus
 2 Steckleiterteilen und
 einem Aufsatz

 Einsatz in besonderen
 Fällen



 
 





8.) Rest                                                      
               (Anfang)

 
 
 
 
 
 
 Hygienebord




 Schornsteinkehrgerät Schlauchbrücke
   
 am Hygienebord stehen zur
 Reinigung Wasser, Seife und
 Druckluft zur Verfügung





 hiermit wird bei Schornstein-
 bränden der Schornstein
 gereinigt
 dient zum Überfahren von
 gefüllten Schlauchleitung

 
 
 
 
 
 
 Wärmebildkamera
 Auer
Evolution 5000


 Wärmebildkamera
 Auer
Evolution 5000
 Feuerpatsche
   
 dient dem Auffinden von
 Brand- und Glutnestern
 sowie der Personensuche





 dient dem Auffinden von
 Brand- und Glutnestern
 sowie der Personensuche
 dient der Bekämpfung von
 Flächen- und Waldbränden